Eisenbahnfreunde Berlin Logo
Dampflok BR 52
Titel Grafik

Dampflok BR 52

Dampflok BR 52 8184-5Die Dampflok BR 52 ist eine sogenannte Kriegslok und basierte auf der Dampflok Baureihe 50. Sie wurden ab 1942 von 13 Lokfabriken hergestellt. Die Gesamtzahl der hergestellten Lokomotiven ist nicht geklärt. Die Angaben schwanken zwischen 6100 und über 7000 Einheiten. Ursprünglich ging man bei der Planung noch von 15000 gebauten Einheiten aus. Weitere 300 Einheiten der Dampflok BR 52 wurden nach dem Krieg aus noch vorhandenen Teilen montiert. Die Produktion der Dampflok BR 52 sollte zum einen den, durch den Krieg gestiegenen, Transportbedarf decken, zum anderen sollten erhöhte Verluste durch Kriegseinwirkung ausgeglichen werden.

Besondere Kennzeichen der BR 52

  • Geschlossenes Führerhaus (aufgrund des Winterbetriebes und vielen Fahrten mit Tender voraus)
  • Schlechte Leerlaufeigenschaften (wegen Verzicht auf die aufwendigen Druckausgleichskolbenschieber)
  • Treib- und Kuppelstangen zusammengeschweißt aus Stangenköpfen und Walzprofilen
  • Geschweißte Blechrahmen
Verbleib der Lokomotiven

Nach dem Krieg wurden die Lokomotiven von den jeweiligen Bahnverwaltungen übernommen. Die Lokomotiven der BR 52 erwiesen sich als sehr robust und verrichteten bis in die 1980er Jahre hinein ihren Dienst. Einige der auf sowjetischem Gebiet verbliebenen Einheiten wurden umgespurt, andere verblieben in den grenznahen Gebieten als strategische Reserve.










Erhaltene und betriebsfähige Einheiten (gesichert, Stand 2014)

  • In Polen: Ty2-911 und Ty2-953, beide betriebsfähig und werden vor Museumszügen eingesetzt
  • In der Tschechische Republik: 555.0153, seit 2002 betriebsfähig und vor Museumszügen eingesetzt
  • In Deutschland sind zwanzig Maschinen der Originalserie erhalten. Davon sind fünf Einheiten betriebsfähig. Die Baureihe 52.80 ist mit deutlich mehr als 20 erhaltenen Einheiten vertreten. Diese Maschinen sind sogenannte Rekonstruktionslokomotive (Rekoloks) und wurden ab 1957 eingeführt. Diese Dampfloks der BR 52 sind stark überarbeitet und mit neuen Kesseln ausgerüstet worden.
Anmerkung:

Kriegslokomotiven, bzw. Kriegsdienstlokomotive (KDL) sind Lokomotiven, die für einen Einsatz während eines Krieges konstruiert wurden. Dabei wurde besonderen Wert auf
  • Einfache Wartung auch unter schwierigen Bedingungen
  • Einsatz unter extremen Witterungsbedingungen
  • Schnelle und kostengünstige Produktion in großen Stückzahlen
  • Einsatz von möglichst wenigen Rohstoffen
Weniger Wert wurde bei diesen Loks auf den Brennstoffverbrauch und die Lebensdauer gelegt. So sind z.B. diese Loks auf eine Lebensdauer von nur sechs bis zehn Jahre ausgelegt.

Details

Details zur Dampflok BR 52

Hersteller:GGL Gewicht:102,7 t
Baujahre:1942- ca. 1950 Höchstgeschwindigkeit:80 km/h
Ausmusterung:DB: 1962 / DR: 1988 Brennstoffvorrat:10,0t Steinkohle
Spurweite:1435 mm Wasservorrat:27.0 / 30.0 m³
Anzahl:mehr als 7000 Leistung:1192 kW
Höhe:4400 mm Zugheizung:Dampf
Gesamtlänge:27.532 mm Kesselüberdruck:16 bar
Back