Am 31. August 2019 fand das 20. Bahnhofsfest in Rheinsberg statt. Beim Bahnhofsfest war für jeden etwas dabei. Im Lokschuppen gab es einen Modellbahnmarkt bzw. eine Eisenbahnausstellung. Für Kinder stand eine Kindereisenbahn, sowie eine Hüpfburg auf dem Programm. Es gab auch einen Info-Stand der Niederbarnimer Eisenbahn, sowie einen Pendelverkehr zwischen Stechlinsee (AKW) und Rheinsberg. Am Bahnhof Stechlinssee ist auch das AKW Rheinsberg gelegen. Dort fanden 2-stündige Führungen statt. Während der Führungen gab es einige Referate über das AKW Rheinsberg und seine Geschichte. Der Pendelverkehr wurde mit dem Triebwagen VT 172, Ferkeltaxe, vom Hafenbahn Neustrelitz e.V. gefahren. Im übrigen ist die Strecke Oranienburg <> Reheinsberg, eine der Nebenbahnstrecken auf denen der Triebwagen 171/172 eingesetzt wurde. Auf der Strecke wurden zu Reichsbahnzeiten die folgenden Bahnhöfe und Haltepunkte angefahren. Löwenberg (Mark) – Löwenberg Dorf – Linde (Mark) – Grieben (Mark) – Herzberg (Mark) – Schönberg (Mark) – Lindow (Mark) – Klosterheide (Mark) – Dierberg (Mark) – Köpernitz (Mark) – Rheinsberg (Mark). Heute werden, Durch die NEB, lediglich die Bahnhöfe bzw. Haltepunkte Löwenberg (Mark) – Herzberg (Mark) – Lindow (Mark) – Rheinsberg (Mark) angefahren. Ein weiteres Highlight auf dem 20. Bahnhofsfest in Rheinsberg war die Ankunft des Sonderzuges aus Berlin. Die Sonderfahrt ist von Berlin macht Dampf organisiert und durchgeführt worden. Der Sonderzug sollte eigentlich mit der Dampflok BR 52 8177 bespannt sein, was aber auf Grund des heißen und trockenen Wetters nicht möglich war. Der Sonderzug machte sich um 17 Uhr wieder via Löwenberg, Oranienburg und Berlin-Lichtenberg auf den Weg nach Berlin-Schöneweide und verabschiedete sich so vom 20. Bahnhofsfest in Rheinsberg.

Fernab vom 20. Bahnhofsfest in Rheinsberg bestand die Möglichkeit sich das Rheinsberger Schloß und den Schlosspark, den Lustgarten, sowie den Rheinsberger Obelisken anzusehen und zu verweilen. Auf dem Marktplatz Rheinsberg fand ein Handwerksmarkt statt. Hier wuden Köstlichkeiten und Handwerkskunst aus der Region angeboten.

Ob ein Besuch im Schloßpark, dem Lustgarten, sowie dem Rheinsberger Obelisken oder auf den Spuren von Theodor Fontane wandeln, Rheinsberg ist eine Reise wert.